size zero Erfahrungen

Meine Size Zero Erfahrungen

So ihr Lieben,

in diesem Abschlussbericht möchte ich meine Size Zero Erfahrungen mit euch teilen und euch erzählen ob ich das Programm weiter empfehle oder nicht.

Zunächst muss ich sagen, dass ich dem Programm ja von Anfang an sehr kritisch gegenüber stand. Hier könnt ihr nochmal nachlesen, wieso.

Ich habe das Programm wie viele von euch Wissen auch nicht zu 100% durchgezogen. Ich habe hier und da mal gecheatet und ein anderes Sportprogramm gemacht. Aber ich hatte trotzdem gute Erfolge.

Leider musste ich dann nach Woche 7 abbrechen, weil dann mein Umzug dazwischen kam und ich einfach zu viel Stress hatte um mich an die Pläne zu halten.

Natürlich muss ich vorneweg auch noch anmerken, dass ich im Folgenden nur von meinen eigenen Size Zero Erfahrungen spreche.

Wie andere das Programm erlebt haben und welche Size Zero Erfahrungen sie haben kann ich zwar bis zu einem gewissen Grad in diversen Blogs nachlesen aber hier geht es einzig und allein um mich und meine Empfindungen zu dem ganzen Thema.

Ich habe ja regelmäßig für euch berichtet und meine Wochenrückblicke hier veröffentlicht. Wenn ihr die Suchfunktion nutzt und „Size Zero“ eingebt, findet ihr dort alle Artikel und somit auch meine Size Zero Erfahrungen der letzten Wochen. Und weil ich es dort so detailliert aufgeschrieben habe, sage ich zu den einzelnen Wochen in diesem Beitrag nichts mehr.

In den ersten Tage war es für mich recht schwer, mich an die Abfolge der Mahlzeiten zu gewöhnen. Ich war zwar immer satt aber mir hat mein Nachtisch, an den ich mich so gewöhnt hatte, total gefehlt. Ich war damals auch total auf dem „Zuckertrip“, was durch meinen Trip nach L.A. nur noch verstärkt wurde.

Aber ich war trotzdem recht diszipliniert und habe, wenn ich dann mal mehr als im Plan vorgeschrieben gegessen habe (insbesondere Nachtisch 😀 ) auf gesundes Obst zurück gegriffen.

Das bedeutet, dass ich während Size Zero so gut wie keinen Industriezucker aufgenommen habe.

Das Ganze hat sich dann auch äußerst schnell bemerkbar gemacht, nach drei Wochen hat man dann wirklich schon eine ordentliche Veränderung gesehen:

cameltoe

Und das ganz ohne zu hungern !

Size Zero Ernährung

Ich muss aber fairerweise dazu sagen, dass ich während dieser Zeit auch nicht wirklich Spaß am Essen hatte. Es war eben relativ eintönig. Ich hätte das natürlich ändern können und aus den vorgegebenen Lebensmitteln was Leckeres zaubern können aber irgendwo stößt man da auch an seine Grenzen, denn viele der Mahlzeiten waren eben lowcarb. Für mich sind Kohlenhydrate irgendwie ausschlaggebend für den Geschmack. Ich kann es nicht so richtig beschreiben aber mir fehlt ohne Carbs oft einfach etwas. Ich bin zwar satt aber nicht zufrieden. Ich denke, dass das aber reine Kopfsache ist.

Naja, jedenfalls hatte ich während Size Zero einfach keine Lust großartig zu kochen und habe mir deshalb meistens Fleisch/Fisch mit Gemüse im Backofen gemacht. Alternativ dazu gab es Fleisch/Fisch mit Salat.

Klingt nicht besonders spannend – ist es auch nicht.

Was mich aber dann sehr verwundert hat: nach einer gewissen Zeit war es mir einfach egal. Die Erfolge waren wichtiger als der Geschmack und haben mich wesentlich glücklicher gemacht als eine Pizza oder ein Stück Torte. Ich habe es mir dann irgendwann drei Mal überlegt ob ein bestimmtes Lebensmittel die Kalorien wert ist – und oftmals war es das nicht.

Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Freak der alles liegen lässt, was ein paar Kalorien mehr hat. Im Gegenteil, ich liebe Süßes und würde am liebsten nichts anderes essen. Aber ich esse nur sehr ausgewählt ungesunde Sachen. Ich esse eben nur die, die die Kalorien wert sind. und dazu gehören zum Beispiel die fantastischen Kuchenkreationen von meiner Mami, die ihr auf www.moments-bakery.de bestaunen könnt.

Jedenfalls will ich damit sagen, dass man sich an alles gewöhnt. Und das, was Gewohnheit ist, gewinnt auch meistens an Priorität. Früher war für mich nichts Wichtiger als leckeres Essen. Und lecker war meist unbedacht und ungesund. Dementsprechend bin ich auch etwas aufgegangen….meine Geschichte könnt ihr hier nachlesen.

Während Size Zero wurde essen zur Nebensache. Es war mir egal, ob ich mal wieder Thunfisch mit Tomaten essen „musste“. Ganz einfach weil ich gesehen habe, dass es meinem Körper gut tut. Er hat sich so positiv entwickelt und immer weiter geformt. Das hat mich glücklich gemacht. Und zwar langfristig glücklich, was wesentlich mehr wert ist als ein Chocolate Chip Frappé von Starbucks mit 510 Kcal und 21g Fett, der nach spätestens 10 Minuten leer getrunken ist.

Ich muss auch sagen, dass ich mich im Size Zero Programm einfach sehr wohl in meinem Körper gefühlt habe. In erster Linie natürlich, weil er endlich so aussah, wie ich es immer wollte. Aber auch „von innen“. Ich hatte überhaupt keine Verdauungsprobleme oder Bauchschmerzen. Vielleicht kommt das weil ich Größtenteils auf Milchprodukte verzichtet habe. Ich esse seit Size Zero fast gar keinen Käse mehr und es mach mir nichts aus. Auch die kleineren Mahlzeiten haben mir gut getan. Ich habe mich nie vollgefressen gefühlt, sondern immer leicht aber trotzdem satt.

Und es war ja auch nicht so, dass ich mir komplett alles verboten habe, was „ungesund“ war oder „nicht nach Plan“.

Ich habe auch ab und zu Nudeln bei Vapiano gegessen oder mal ein Stück Weißbrot zum Salat. Das ist alles nicht weiter schlimm. Die Hauptsache ist, dass man sich in der Summe gesund ernährt, seine Makronährstoffe vernünftig abdeckt (was ist das?) und für die perfekte Definition immer schön im Kaloriendefizit (was ist das?) bleibt.

Und wichtig dabei ist eben einzig und allein die Disziplin. Wenn ich einmal die Woche einen Cheatday mache oder 2-3 Mal die Woche ein Cheatmeal esse ist das nicht schlimm. Aber wenn sich die Cheatmeals dann häufen und zur Gewohnheit werden, werdet ihr das ganz schnell merken. An eurer Leistungsfähigkeit und vor allem an eurem Körper.

Meine Erfahrungen nach Size Zero

Und so war es dann auch bei mir. In den letzten Wochen habe ich meine Ernährung schleifen lassen. Starbucks hier, Subway da. Und ich bin eben einfach ein Typ, der schnell aufbaut – Muskeln sowie auch Fett. Und Letzteres ist dann auch passiert, als ich mich immer mehr von Size Zero und meinem Ernährungsplan verabschiedet habe.

Fazit: wenn man sich an die Ernährung im Size Zero Programm hält, erzielt man top Erfolge. Auch dann, wenn man ein wenig davon abweicht und sich ab und zu mal was gönnt. Aber langfristige Disziplin ist eben wichtig für den langfristigen Erfolg. Deshalb werde ich ab sofort nach Plan leben. Denn ohne festen Ernährungsplan schleichen sich bei mir einfach so viele Unregelmäßigkeiten ein, die meine harte Arbeit an meinem Körper nach und nach zerstören.

Als ich damit aufgehört habe mich nach dem Size Zero Programm zu ernähren, habe ich wie gesagt eben wieder etwas zugenommen. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Mädchen gebe ich die Schuld daran nicht Size Zero, sondern mir ganz allein. Mir und meiner mangelnden Disziplin. Es war vorher so und es war nach Size Zero so: ich habe unglaublich viel Lust auf Essen. Egal ob ich satt bin oder nicht, Essen macht eben Spaß.

Erst durch Size Zero habe ich gelernt meinen Körper und meinen Appetit vernünftig zu kontrollieren und das zu meinem Vorteil auszunutzen. Und ich habe gelernt, dass es ohne festen Plan einfach nicht geht. Egal ob es konkret die Size Zero Ernährungspläne sind oder ein anderer Ernährungsplan. Ich brauche einfach meine festen Vorgaben und muss mich dran halten.

Vielleicht schaffe ich es ja einiges Tages ganz ohne festen Plan zu einem geregelten Essverhalten. Ich lasse es euch wissen. 😉

…wenn ihr wissen wollt, was ich immer so esse schaut doch einfach mal auf Facebook und Instagram bei mir rein. 🙂

 

Einen Überblick über meine Social Media Kanäle findet ihr hier.

Bis dahin , eure Dajana <3

About the Author

Dajana
Author with 348 posts
More about Dajana

Blogger | Photographer | Yogi

Related Articles

Leave a Comment

About the Author:

Dajana - Blogger & Artist

Hi, ich heiße Dajana aka Tinkerbell. :D

Ich habe meinen "sicheren" Job als Polizistin in Frankfurt aufgegeben, um meine Träume zu leben. Nachdem ich 2 Jahre allein um die Welt gereist bin lebe ich mittlerweile abwechselnd in Frankfurt, New York, Kalifornien und auf Bali, wo ich an meiner Musical Karriere arbeite. :)

Meine Mission ist es Frauen dazu zu ermutigen ihrem Herzen zu folgen und all ihre Träume zu leben.

In diesem Blog dokumentiere ich meine eigene Reise zum großen Glück und teile meine Gedanken & Gefühle (sowie Tipps & Tricks) mit meiner Leserschaft - in guten und in schlechten Zeiten. Denn Erfolg ist kein Glück. Er kostet Blut, Schweiß und jede Menge Tränen. Es gibt nur keiner zu. Aber es lohnt sich. Also glaub an dich, zieh durch und leb deinen Traum. :)

Viel Spaß beim Lesen und never give up! <3

Mein Geheimnis für schöne Haut :)

Dajana Sain Blog

Health | Travel | Empowerment | Lifestyle

In diesem Lifestyle Blog dreht es sich primär um die innere Transformation und den persönlichen Lifestyle der Autorin, Inspiration, ihre Reisen um die Welt, ganzheitliche Gesundheit (durch YOGA, Meditation und pflanzenbasierte Ernährung) und jeder Menge Inspiration, die dich dazu ermutigen soll, deinem Herzen zu folgen. :)

Alle alten Beiträge zum Thema Inspiration & Motivation in allen Lebenslagen, gesunde Rezepte, Infos über Fitness und (low carb / tierisch basierte) Ernährung , Lifestyle-Updates, Produktvorstellungen und wertvolle Reisetipps bleiben online.


Du hast Fragen oder Anregungen ?

Dann schreib doch einfach eine Nachricht über Facebook!

Businessanfragen bitte über:

teamup@dajanasain.com <3

Hol dir dein gratis Geschenk zu jeder Bestellung ! Code: Dajana

Kategorien:

Werbepause