Love yourself. | Selbstliebe

…then you should go and love yourself.

Heute mal bisschen ein bisschen Inspiration und ein Thema, das meiner Meinung nach viele Menschen von Glück und Erfolg im Leben abhält:

Selbstliebe.

Ganz oft höre ich von Menschen „ich mag meine Beine nicht, ich mag dies nicht ich mag das nicht“. Oder sogar noch schlimmer „Ich hasse meine Beine, mein wasauchimmer, mein Leben.“

Und natürlich gibt es Dinge, die einem an sich selbst besser gefallen als andere. Manche Dinge, die einem nicht gefallen, kann man ändern – andere nicht. Andere sind einfach genetisch bedingt oder rühren von einer Krankheit her und man kann sie beim besten Willen nicht ändern.

Sei es ein schlaffes Bindegewebe, kurze Beine, brüchige Fingernägel, schlechte Haut, Segelohren, eine geringe eine große Nase oder was auch immer. Manche Dinge kann man vielleicht noch durch Operationen beeinflussen/beheben aber andere muss man einfach akzeptieren. Ob man will oder nicht.

Und ich weiß selbst, dass es oft leichter gesagt ist, als getan.

Und ich weiß auch, dass ich in vielen Bereichen von der Natur wirklich gesegnet bin und bin unendlich dankbar dafür. Aber auch ich habe Phasen, in denen nicht alles an meinem Körper perfekt ist oder er nicht genau so aussieht wie ich ihn mir vorstelle.

Und auch ich bin nur ein Mensch und finde das dann natürlich eher uncool. Aber gerade in solchen Momenten versuche ich die bestmögliche Lösung zu finden um mit dem „Problem“ umzugehen und das dann so gut wie möglich weiter zu geben.

Ich hatte immer eine perfekte Haut und kam zudem meiner Traumfigur täglich Stück für Stück immer näher.

Allerdings habe ich ja auch Ende letzten Jahres aufgrund von gesundheitlichen Risiken die Pille abgesetzt und auch mein Körper muss sich jetzt erst einmal an die hormonelle Umstellung gewöhnen.

Die Horrorgeschichten von Haarausfall und Akne ohne Ende etc. sind bei mir zum Glück nicht eingetreten aber ganz unverschont bin ich von der Umstellung leider auch nicht geblieben.

Meine Haut ist deutlich schlechter und ich habe zeitweise Wassereinlagerungen am ganzen Körper, die die lang antrainierten Muskeln natürlich gut verdecken und Stellen schwammig aussehen lassen, die überhaupt nicht schwammig sind – zumindest nicht, wenn das blöde Wasser draußen ist.

Und natürlich weiß ich auch, wie man entwässert (Infos dazu hier) aber manchmal spielt die Natur eben verrückt und man kann rein gar nichts dagegen machen. Mir ist auch bewusst, dass das nur ein vorübergehender Zustand ist und ich sehr glücklich darüber sein kann, dass es nicht schlimmer ist (denn ich kenne viele, die nach dem Absetzen der Pille wirklich massive Hautprobleme etc. bekommen haben).

Trotzdem finde ich es natürlich alles andere als gut. Aber ich kann es nun mal nicht ändern und das hat mich dazu bewegt diesen Blogpost hier zu schreiben.

Denn es gibt ganz viele Mädchen, die mit einer bestimmten Sache an ihrem Körper einfach nicht zufrieden sind und ihren Körper vielleicht sogar dafür hassen.

Aber das ist das Schlimmste, was du in dieser Situation tun kannst.

Erstens, weil du das Problem damit höchstens verschlimmerst. Denn Hass ist ein starkes Gefühl und Gleiches zieht gemäß dem Gesetz der Anziehung (The Secret – Law of Attraction) Gleiches an. Das heißt du bekommst dadurch mehr von dem, was du hasst. Uncool. Also weg mit dem Hass. 😀

Das Geheimnis ist es seinen Körper zu lieben, egal ob er gerade in Bestform ist.

Dankbar dafür zu sein, diesen Körper zu haben. Auch, wenn er vielleicht aktuell nicht toll so aussiehst, wie du es dir vorstellst.

Sei dankbar für deine Beine, die dich überall hin tragen, wo du möchtest. Auch, wenn du vielleicht gern hättest, dass sie schlanker sind. Du hast funktionierende Beine. Das ist ein Geschenk.

Sei dankbar für deinen Bauch, dafür, dass du ohne Probleme essen/verdauen kannst. Auch wenn vielleicht ein bisschen Fett drüber ist. Denn dieses Fett bedeutet gleichzeitig auch, dass du immer Essen im Überfluss zur Verfügung hattest und auch weiterhin hast.

Sei dankbar für deine Nase, die es dir ermöglicht ganz viele tolle Düfte zu genießen. Auch wenn dir ihre Form vielleicht nicht gefällt.

Sei dankbar für deine Augen, die es dir ermöglichen all die schönen Dinge zu sehen, die das Leben täglich bereit hält. Ein Schmetterling, ein Sonnenuntergang, eine Blume, alle Farben, Glitzer. Auch wenn du vielleicht gern eine andere Augenfarbe hättest oder sie zu nah zusammen stehen oder was auch immer.

Sei dankbar für deine Ohren, mit denen du die schönsten Klänge hören kannst. Du kannst dich mit Menschen unterhalten weil du sie hörst. Und sie warnen dich vor Gefahren. Auch, wenn du sie vielleicht zu groß findest.

Sei dankbar für deinen Po, weil du darauf sitzen kannst. Auch, wenn du ihn vielleicht zu dick findest.

Sei dankbar für deine Hände, dass du mit ihnen fühlen, greifen und arbeiten kannst. Auch, wenn sie dir vielleicht optisch nicht so gefallen.

Wahre Schönheit kommt von Innen. Und sie geht von einem selbst aus. Also liebe alles an dir. Akzeptiere alles an dir. Auch, wenn du die Optik an der einen oder anderen Stelle gern verändern würdest.

Du bist einzigartig und genau richtig so, wie du bist.

Und das sagt der schlaue Charlie Chaplin zum Thema Selbstliebe:
vorgetragen an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1956

„Als ich mich selbst zu lieben begann, erkannte ich, dass Schmerz und emotionales Leid nur Warnzeichen dafür sind, dass ich dabei war gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich, das ist Authentizität.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden verletzen kann, wenn ich versuche ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war und die Person nicht bereit dafür war, obgleich ich selbst diese Person war.
Heute nenne ich es Selbstachtung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich aufgehört, nach einem anderen Leben zu verlangen, und konnte sehen, dass alles, was mich umgab, mich einlud zu wachsen.

Heute nenne ich es Reife.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, dass ich in jeder Lebenslage, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und alles geschieht im absolut richtigen Moment. Also konnte ich ruhig sein.

Heute nenne ich es Selbstvertrauen.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, mir meine eigene Zeit zu stehlen und ich hörte auf, riesige Projekte für die Zukunft zu entwerfen.  Heute mache ich nur das, was mir Wonne und Freude bereitet; Dinge, die ich liebe und die mein Herz zum Lachen bringen. Und ich tue sie auf meine eigene Art und Weise und in meinem eigenen Rhythmus.

Heute nenne ich es Einfachheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, befreite ich mich von allem, was nicht gut für meine Gesundheit ist,  von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich hinunter zog und weg von mir selbst. Anfangs nannte ich diese Haltung gesunden Egoismus.

Heute weiß ich, es ist Selbstliebe.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, zu versuchen immer recht zu haben, und seit dem habe ich mich weniger geirrt.

Heute habe ich entdeckt, das ist Bescheidenheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, weigerte ich mich weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um die Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur für den gegenwärtigen Moment, in dem alles geschieht.

Heute lebe ich jeden einzelnen Tag, Tag um Tag, und ich nenne es Erfüllung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, da erkannte ich, dass mich mein Verstand durcheinanderbringen und krank machen kann. Aber als ich ihn mit meinem Herzen verband, wurde mein Verstand zu einem wertvollen Verbündeten.

Heute nenne ich diese Verbindung Weisheit des Herzens.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten oder irgendwelcher Art Probleme mit uns selbst oder anderen zu fürchten. Sogar Sterne kollidieren und aus ihrem Zusammenprall werden neue Welten geboren.

Heute weiß ich: Das ist das Leben! „

Und dein Leben ist das größte Geschenk, das du jemals bekommen hast.

#LoveYourself

IMG_2660

About the Author

Dajana
Author with 335 posts
More about Dajana

Blogger | Photographer | Yogi

Related Articles

Leave a Comment

About the Author:

Dajana - Blogger & Entrepreneur

Hi, ich heiße Dajana und habe meinen sicheren Job als Polizistin in Frankfurt aufgegeben, um meine Träume zu leben. Nachdem ich ein bisschen um die Welt gereist bin lebe ich mittlerweile auf Bali, wo ich mein Onlinebusiness aufbaue, Yoga mache und surfe. :)

Meine Mission ist es Menschen dazu inspirieren ihre Bestimmung zu finden und das Leben ihrer Träume zu kreieren.

Tägliche Einblicke aus meinem Leben bekommst du auf Instagram.

Jeden SONNTAG gibt es auf meinem Facebookprofil ein LIVE WEBINAR.

Viel Spaß beim Lesen und Namaste. <3

Schöne Haut in 21 Tagen!

Dajana Sain Blog

Inspiration | Achtsamkeit | Erfolg | Life Coaching

Dieser Biog befindet sich genau wie die Autorin gerade in NEUAUSRICHTUNG. Es gibt ab sofort jeden SONNTAG einen Beitrag / Live Video zu den oben genannten Themen. :)

Alle alten Beiträge zum Thema Inspiration & Motivation in allen Lebenslagen, gesunde Rezepte, Infos über Fitness und Ernährung , Lifestyle-Updates, Produktvorstellungen und wertvolle Reisetipps bleiben online.


Du hast Fragen oder Anregungen ?

Dann schreib doch einfach eine Mail!

info@dajanasain.com <3

Hol dir dein gratis Geschenk zu jeder Bestellung ! Code: Dajana

Kategorien:

Werbepause