komfortzone

Mut: Komfortzone & Neverland

Neverland – der Ort „where the magic happens“ und wie du dort hin kommst. Ciao Miauuu Komfortzone ! 😀

Das OK Leben in der Komfortzone

Es gibt da einen Ort der heißt Komfortzone. Der ist nicht so cool aber irgendwie auch nicht so schlecht. Da passiert nichts besonders Spannendes oder Schönes. Aber auch nicht wirklich was ganz Schlimmes.

Alles, was sich an diesem Ort befindet, kennen wir bereits. Egal ob gut oder schlecht. An diesem Ort ist immer alles gleich. Es passieren keine Überraschungen. Manche Tage sind da schön. Manche sind so mittel. Und die meisten sind nicht so cool. Die nicht so coolen sind in der Regel Montag bis Freitag. Aber die dazwischen sind ganz ok. Wenn das Wetter schlecht ist, sind die Tage grundsätzlich schon mal weniger schön. An diesem Ort sind kleine Dinge, die nicht so laufen wie geplant, schon ziemlich uncool. Einfach weil es an diesem Ort grundsätzlich nicht so cool ist.

Das Leben dort ist ein OK-Leben. Job ok. Auto ok. Urlaub ok. Gesundheit ok. Körper ok. Beziehung ok. Freunde ok.

Wäre dieser Ort eine Wohnung wäre es wohl eine 70qm 2 Zimmer Mietwohnung im dritten Stock ohne Aufzug in mittelmäßiger Lage mit rauchenden Nachbarn.

Wäre dieser Ort ein Auto wäre es ein 5 Jahre alter gebrauchter Opel Corsa , nicht in Wunschfarbe, nicht mit Wunschausstattung, ohne Sitzheizung …aber wenigstens mit elektrischen Fensterhebern und Klimaanlage. Nicht unbedingt toll aber auch nicht allzu schlimm. Ok halt. Es erfüllt seinen Zweck…aber geil ist anders.

Dann gibt es so einen Ort, der heißt Neverland. Where the magic happens. Da ist es ziemlich ziemlich cool. Da ist jeder Tag richtig schön. Egal, ob dieser Tag Montag heißt oder einen anderen lustigen Namen trägt. Und der Tag ist auch schön, wenn kleine Dinge anders laufen, als geplant. An diesem Ort hast du so viel Geld, wie du möchtest. An diesem Ort lebst du in deinem absoluten Traumhaus und reist First Class um die Welt. An diesem Ort hast du die tollsten Menschen um dich herum.

Wenn du einen Urlaub buchst, vertraust du dann auf die OK-Bewertungen bei Hotels oder willst du das Hotel, das am besten bewertet ist ?

Wenn du in einer neuen Stadt bist und nach einem Restaurants bei TripAdvisor suchst, nimmst du dann das mit der Ok – Bewertung oder das mit den besten Rezensionen ?

Wenn du dir ein neues Buch auf Amazon kaufen willst , nimmst du dann eins mit 3 Sterne Bewertung oder lieber das Buch von der Bestsellerliste, das 5 Sterne hat ?

Wenn du immer das bessere wählen würdest , warum gibst du dich dann sonst mit einem OK – Leben zufrieden ?

Einem Leben das Jahr für Jahr genau gleich ist. Kein großer Leidensdruck – aber auch keine Ausreißer nach oben.

Ich kann dir verraten, warum viele Menschen sich nicht auf den Weg nach Neverland machen. Where the magic happens.

Menschen bleiben in ihrer Komfortzone weil sie den Mut nicht finden etwas zu ändern . Weil sie Angst haben vor Zurückweisung. Angst davor zu Scheitern. Angst vor dem, was andere Menschen über sie denken könnten. Angst davor, es nicht zu schaffen.

Und weißt du was? Ich kann dir versichern , dass du es nicht schaffen wirst wenn du dich nur ein kleines bisschen aus der Komfortzone heraus bewegst. Zumindest nicht beim ersten Mal . Du wirst scheitern, so viele Male. Denn Erfolg ist ein Marathon.

Erfolg erfordert Mut.

Denn wenn du Dinge haben / erleben willst, die du zuvor nie hattest, musst du dafür Dinge tun, die du davor nie getan hast.

Mutig ist, wer Dinge tut, vor denen er großen Respekt hat. Oder sogar ein kleines bisschen Angst.

Aber du hast jeden Tag die Wahl : willst du dein Leben so weiter leben wie bisher oder willst du etwas ändern? Willst du ein Ok-Leben oder willst du mehr ?

Die gute Nachricht ist:

Die Komfortzone ist ein dehnbarer Begriff – es gibt noch Hoffnung für dich . 😀

comfort-zone

Probleme und Herausforderungen liegen außerhalb dieser Zone. Wenn du dich ihnen aber stellst und sie erfolgreich Stück für Stück meisterst, erweitert sich deine Komfortzone automatisch. Du wächst. Wir sind auf der Erde um zu wachsen.

Wachstum ist oft mit Schmerz verbunden. Ohne Mut wirst du immer auf dem Stand bleiben , auf dem du jetzt bist. Aber wenn du mutig bist und auch Rückschläge bewusst in Kauf nimmst (wenn du sie mit einplanst sind sie nicht mehr so schlimm 😉 ) , steht deinem Glück nichts mehr im Weg. Und du wächst über dich hinaus. Und beim nächsten Mal denkst du dir schon: das war doch gar nicht so schlimm ! 🙂

 

komfortzone

Glückskiller Komfortzone

 

Wo möchtest du in 10 Jahren sein? Welcher Mensch möchtest du sein? Wie möchtest du von anderen Menschen gesehen werden? Als Vorbild oder derjenige, der in der breiten Masse der Mittelmäßigkeit unter geht? Wenn du ein anderes Leben haben willst – also wirklich dein Leben verändern – musst du zuerst dich selbst verändern und dich so verhalten wie jemand, der genau dieses Leben hat.

 

Und wenn du wieder vor so einer Situation stehst , stell dir diese Fragen:

  1. Was kann ich verlieren? Was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn ich das tue?
  2. Was kann ich gewinnen? Was kann im Optimalfall passieren wenn ich mich traue?
  3. Wie würde ich mich entscheiden, wenn ich keine Angst vor Konsequenzen hätte?
  4. Wie würde ich mich entscheiden, wenn ich nur noch zwei Wochen zu leben hätte? 

Mir hat insbesondere die letzte Frage immer wieder neuen Mut gegeben.

Mut war im letzten Jahr ein sehr großes Thema für mich. In vielen Bereichen.

Mut war notwendig um mich von Schmerz und Leid zu befreien.

Ich steckte in einer „Beziehung“ fest, in der ich einfach nur schlecht behandelt wurde. Ich habe immer wieder die ganzen Lügen geglaubt die dieses unmögliche Verhalten „erklären“ oder entschuldigen sollten.

Ich habe unendlich oft gesagt, lass es uns doch einfach beenden wenn es dir egal ist. Aber das wollte er nicht. Und wieder kam eine Entschuldigung. Mir ging es von Tag zu Tag schlechter. Ich hatte so Angst davor das ganze selbst zu beenden. Die Hoffnung aufzugeben. Ich konnte mich noch gut an einen ganz schlimmen Fall von Liebeskummer erinnern und hatte panische Angst davor genau dieses Gefühl wieder zu erleben. Also habe ich den „kleineren konstanten Schmerz“ in Kauf genommen. Jeden einzelnen Tag.

2 Monate habe ich das mitgemacht bis ich eine Entscheidung getroffen habe. Ich habe mich dazu entschlossen selbst zu entscheiden wo die Grenze ist. Ich habe mich dazu entschlossen mir selbst die Hoffnung auf Besserung zu nehmen und die Sache zu beenden. Gesagt getan. Weißt du was passiert ist?

Nichts. Er hat nicht einmal darauf reagiert. Und mich einfach ein paar Tage ignoriert.

Für mich war es die schlimmste Zeit. Ich wollte nur dass der nächste Tag einfach vergeht. Schlafen. Den Schmerz betäuben. Eine Woche war es wirklich die absolute Hölle. Dennoch war es nicht so schlimm wie damals, so schlimm wie ich befürchtet hatte.

Nach der Woche ging es langsam bergauf. Ich gewöhnte mich daran, konnte es verarbeiten. Ich musste erst den Mut finden, eine Entscheidung treffen und mich dem Schmerz stellen bevor sich die Lage verbessern konnte.

Kurz vor dieser Geschichte gab es für mich eine weitere Situation, in der ich wirklich mutig sein musste. Ich war seit einigen Jahren bei der Polizei und mit diesem Beruf unheimlich unglücklich. Und auch da habe ich wieder den „konstanten kleineren Schmerz“ in Kauf genommen weil ich einfach zu viel Angst davor hatte etwas zu verändern. Verantwortung zu übernehmen.

Eine Entscheidung zu treffen.

Eines Tages habe ich diese Entscheidung getroffen. Ich habe mich dazu entschieden alle Brücken zu verbrennen und mir den Rückweg komplett zu verbauen. OHNE zu wissen was die Zukunft bringt. OHNE einen Plan B zu haben. Aber eine Sache wusste ich: Ich kann die Situation so nicht mehr ertragen.

Und wenn du jahrelang einen Job machst und nicht einen Tag mit Freude dort hin gehst, dann läuft definitiv etwas schief.

Ich habe einen Antrag auf Überprüfung meiner Polizeidienstfähigkeit gestellt und mich krank gemeldet. Wegen psychischer Belastung nach einem Dienstunfall, wo mir die Waffe entrissen wurde. Ich wusste, dass das meine Entlassung bedeuten würde. Und kein Weg, der zurück führt.

Dieser Tag war einer der schlimmsten in meinem Leben. Der Tag an dem ich mich dafür entschieden habe, nie wieder einen Fuß zum Arbeiten in das Polizeirevier zu setzen. Gleichzeitig noch die Krise mit dem Kerl. Der Mensch, auf den ich mich verlassen habe. Der Mensch, der mir den Mut gegeben hat es durch zu ziehen. Weil ich dachte wir machen es zusammen.

Der Mensch, der mir am gleichen Tag sagte: Also an deiner Stelle hätte ich es nicht gemacht.

Ich war unheimlich mutig letztes Jahr. Ich habe alles riskiert,  mich den Herausforderungen gestellt, volle Breitseite den Schmerz kassiert … und am Ende des Tages alles gewonnen .

Ich habe dabei auch viel Unsinn gemacht. Dinge, die wirklich hätten schief gehen können. Die richtig Ärger bedeuten konnten.

Zum Beispiel war ich krank geschrieben und bin einfach auf die Philippinen geflogen und habe Live-Videos gemacht. Ich habe mich einfach gefragt: was würdest du tun, wenn du in zwei Wochen sterben würdest? Würdest du diese Chance dann wahrnehmen ?

Ich habe meinen lebenslang sicheren Job einfach aufgegeben ohne eine Alternative zu haben. Ich weiß, dass das nicht unbedingt schlau ist. Ich möchte auch nicht, dass du das einfach nach machst. Ich habe es getan um ein Exempel zu statuieren. Weil es Teil des Plans ist. Mein Plan zu beweisen, dass alles möglich ist und das man alles haben kann, was man will. Ich wollte Mut beweisen und andere mit dieser Aktion motivieren. Dir damit den Mut geben dich kleinere Geschichten zu trauen. Raus aus der Komfortzone.

Angst ist eine Illusion. In der Regel kannst du nur gewinnen. Was soll schon passieren ? Dass sich nichts ändert ? Dann hast du genauso viel (oder wenig) wie jetzt auch.

Also überlege dir, wo du in einem Jahr sein willst. Überlege dir, welches Leben du in einem Jahr haben willst. Oder in 5 Jahren. Ist es ein OK-Leben? Ein Leben in der Komfortzone ?

Oder ist es dieses perfekte Bilderbuch Leben mit Glitzer und Einhörnern und allem, was du dir immer gewünscht hast ?

Sei mutig. Hol dir alles, was du willst. Ich helfe dir dabei! 🙂

Dein Visionboard hast du ja sicher schon gemacht, oder ?

Wie sieht dieses Leben für dich aus?

Visionboard

 

Aufgabe:

  • Schreib dir 3 Dinge auf, die du die ganze Zeit nicht gemacht hast, weil du nicht den Mut dafür hattest. 
  • Stell dir die 4 Fragen (siehe oben)
  • Setz dir eine Deadline, bis wann du diese Dinge erledigt hast. 
  • Just do it. 

…und du wirst sehen: je öfter du diese Dinge tust, desto einfacher werden sie dir fallen. Du lernst nur durch Übung. Dein Mut und dein Selbstvertrauen wachsen durch aktives Handeln.

Der Schmerz des Bereuuens ist größer als der Schmerz der Zurückweisung – du kannst nur gewinnen.

Diese Dinge habe ich mich früher echt nicht getraut:

  1. fremde Menschen ansprechen 
  2. jemanden fragen, ob er etwas mit mir unternehmen möchte
  3. vor Menschengruppen sprechen
  4. jemanden fragen, ob er mir bei etwas hilft
  5. Menschen anrufen, die ich nicht gut kenne 
  6. mich bei jemandem bedanken 

Ich war früher echt schüchtern und konnte kein Referat vor der Klasse halten ohne mich zu versprechen und rot anzulaufen.

Jetzt stell ich mich vor 5000 Menschen und rock die Bühne. 😀

Und weißt du was mir dabei am meisten geholfen hat?

Die Tatsache, dass ich einfach ins kalte Wasser geworfen wurde und einfach keine andere Wahl hatte als es einfach zu tun. Meine Polizeikarriere.

Die Schlagstockausbildung, bei der du dich vor die ganze Klasse stellen und (laut) rum schreien und auf den Dummy einprügeln musst. 😀

…wenn du es nicht vernünftig machst musst du  es so lange machen, bis es laut genug war.

Diese erste Polizeikontrolle im Praktikum, wo du einfach nur Schiss hast das Falsche zu sagen und dich unendlich zu blamieren weil du zwar eine Uniform an hast aber noch lange nicht in der selbstbewussten autoritären Rolle angekommen bist.

Dieser Moment, wenn du – klein und blond – im Frankfurter Bahnhofsgebiet vor einem Schrank von Zuhälter stehst (der schaut als würde er dich gleich bei lebendigem Leib fressen) und irgendwie dafür sorgen musst, dass er dir seinen Ausweis gibt.

Und klar, kannst du jetzt nicht einfach mal ne Polizeiausbildung machen um selbstbewusst zu werden. Aber du kannst mit kleinen Dingen anfangen, die deinen Mut erfordern.

Jemanden im Cafe nach einer Getränkeempfehlung fragen. Deinem Partner aufrichtig deine Gefühle mitteilen, insbesondere wenn dich etwas stört. Deinen Chef nach einer Gehaltserhöhung fragen. Eine Freundin anrufen und fragen, ob ihr heute Abend etwas trinken gehen wollt.

When I can do it, you can do it too. Dream. Believe. Achieve. :-*

….meine Polizeistory findest du übrigens hier. …aber mach erst die AUFGABEN. <3

Dajana <3

dajana polizei

Das ist ein Wochenbeitrag aus Goaldigger!

#Goaldigger, mein eigenes Fitnessprogramm, das nicht nur deinen Körper auf Vordermann bringt, sondern dir auch beibringt, wie man motiviert, selbstbewusst und positiv wird.

Neuer Körper!
Neues Mindset!
Neues Leben!

Du willst dein Leben innerhalb von nur 90 Tagen transformieren und ein ganz neuer Mensch werden?

Mit meinem ganzheitlichen Programm für Body Mind & Soul schaffst du es  !! <3

  • Training
  • Ernährung
  • Motivation
  • persönliche Entwicklung

Become a GOALDIGGER – hol dir die Traumfigur und alles, was du willst.

Ich habe knapp 10kg abgenommen und meinen Traumbody endlich bekommen – DU schaffst das auch ! 🙂 #GOALDIGGERBABE ! 

So gehts:

  1. Startbeitrag lesen 
  2. bei Fragen einfach über Facebook bei mir melden
  3. Kühlschrank ausmisten und gesund einkaufen ! 🙂
  4. mit mir gemeinsam los legen ! <3

GDBlogNEU

 

About the Author

Dajana
Author with 320 posts
More about Dajana

Blogger | Entrepreneur | Life Lover

Related Articles

Leave a Comment

About the Author:

Dajana - Blogger | Entrepreneur | Network Marketing Professional

Hi, ich heiße Dajana und habe meinen sicheren Job als Polizistin aufegeben um meine Träume zu leben. Ich lebe im Paradies: auf Perhentian Islands in Malaysia, wo ich mein Buch schreibe und meinen Divemaster mache. :)

Momentan bin ich primär auf meinem zweiten Blog Goaldigger.de und meinen Tauchblogs Pink Diver und Mermaids & Coconuts aktiv.

Mein Ziel ist es andere Menschen dazu zu ermutigen ihr Potenzial zu entfalten und das Leben ihrer Träume zu kreieren - in meinem Buch erfährst du wie. Jetzt KOSTENLOS auf GOALDIGGER.de . <3

Schöne Haut in 21 Tagen!

Dajana Sain Blog

Inspiration | Fitness | Food | Travel | Lifestyle and More ...

Live the Adventure - Mein Buch über Life Balance , Happiness & Erfolg: Hol dir alles, was du willst! JETZT KOSTENLOS lesen auf Goaldigger.de !

GDBlogNEU

Hier findest du Inspiration und Motivation in allen Lebenslagen, gesunde Rezepte, Infos über Fitness und Ernährung , Lifestyle-Updates, Produktvorstellungen und wertvolle Reisetipps.

Facebookseite Dajana Sain Blog.


Du hast Fragen oder Anregungen ?

Dann schreib doch einfach eine Mail!

info@dajanasain.com <3

Hol dir dein gratis Geschenk zu jeder Bestellung ! Code: Dajana

Kategorien:

BE A #GOALDIGGERBABE!

Du willst dein Leben innerhalb von nur 90 Tagen transformieren und ein ganz neuer Mensch werden?

Mit meinem Programm schaffst du es!

Become a GOALDIGGER - hol dir die Traumfigur, den Traumjob und alles, was du willst.

GDBlogNEU

#GOALDIGGERMOVEMENT

Werbepause